header

Angesichts des aktuellen Infektionsgeschehens müssen wir als Einrichtung damit rechnen, dass wir in Zukunft immer wieder mit Corona-Verdachtsfällen oder gar Schließungen von einzelen Gruppen konfrontiert sind. Wir möchten Sie hiermit informieren, wie wir in einem solchen Falle genau vorgehen:

  1. Kranke Kinder bleiben zu Hause
    Sollte Ihr Kind krank sein, bitten wir Sie, uns bald möglichst über die Art der Erkrankung zu informieren. Sollte Ihr Kind Symptome zeigen, die auf eine Erkrankung durch COVID-19 hindeuten, suchen Sie bitte einen Arzt auf und halten Sie sich an dessen Empfehlungen.
    Bitte veranlassen Sie gegebenenfalls auch eine Corona-Testung.

  2.  Positives Testergebnis
    Sobald Ihnen ein postives Testergebnis vorliegen sollte, informieren Sie uns und das Gesundheitsamt bitte auf schnellst möglichem Wege, so dass wir die nachstehenden Maßnahmen einleiten können:

  3. Die Gruppe des erkrankten Kindes wird geschlossen:
    Wir informieren die Eltern, so dass alle Kinder DIESER GRUPPE umgehend abgeholt werden.

  4. Das Gesundheitsamt ermittelt die Kontaktpersonen des von Corona betroffenen Kindes und stellt diese, d. h. auch alle Kinder und ErzieherInnen der Gruppe unter Quarantäne.
    Geschwisterkinder dürfen nach aktueller Rechtslage die Einrichtung weiterhin besuchen.

  5. Es erfolgt eine Reihentestung für die Kontaktpersonen der Kategorie I. 
    Kategorie I bedeutet, dass alle Kinder und Erzieher, die ohne Maske und ohne Einhaltung der nötigen Abstände, d. h. also innerhalb des Gruppenraumes, in Kontakt mit dem Kranken standen, getestet und unter Quarantäne gestellt werden.

  6. Die Testergebnisse liegen vor:
    Das Ergebnis des Corona-Tests Ihres Kindes erhalten Sie als Eltern direkt.
    Bitte informieren Sie uns sofort, sobald Sie hiervon Kenntnis haben.

  7. Es erfolgt eine 2. Testung.
    Bitte informieren Sie uns auch über dieses Ergebnis.

  8.  Die Quarantäne für Kinder und Personal endet nach der 2-wöchigen Frist.
    Im Anschluss daran kann die Gruppe wieder geöffnet werden.

 

Bitte beachten Sie:

Wir als Einrichtung handeln explizit nach den Vorgaben des örtlichen Gesundheitsamtes.
Erst wenn uns die entsprechenden Informationen zum genauen Ablauf, z. B. der angeordneten Reihentestung, vorliegen, können wir auch handeln. Unsere Regelungen entsprechen denen des Gesundheitsamtes – wir verschärfen diese nicht zusätzlich, sind jedoch auf Ihre Mithilfe bei der Einhaltung der Vorgaben angewiesen.

Niemand möchte erkranken oder trägt grundsätzlich "Schuld" an einer Erkrankung durch COVID-19. Niemand in unserem Kindergarten soll sich dafür schämen müssen oder hat Vorwürfe durch uns zu befürchten. Auf die Einhaltung der Corona-Regelungen durch Sie und Ihre Familie möchten wir uns jedoch verlassen können.
Wir als Einrichtung wünschen uns einen vertrauensvollen Austausch mit Ihnen und einen verantwortungsbewussten Umgang mit dem derzeitigen Infektionsgeschehen. Dies dient uns allen zum Schutz!

In Kürze werden wir auch die Kita-App in Betrieb nehmen.
Über diese können wir Sie nach Ihrer Einwilligung direkt und unkompliziert über den aktuellen Stand informieren.

 

Bleiben Sie gesund!

 

­